GANG – das Ensemble

2017 zeigte das Ensemble GANG sein erstes selbstbetiteltes Werk. Die Erstaufführung des zweiten Stücks fluGANGst wird am 10., 12., 13. Juni 2018 im Acker Stadt Palast stattfinden. GANG erkundet das Zusammenspiel von Individuen und ihrem Verhalten in der Gruppe mittels einer bestimmten aus abstrakte und alltäglichen Bewegungen entwickelten Sprache. Es entsteht ein Score mit Aufgaben, die nur als Gruppe erfüllt werden können. Das Ensemble GANG nähert sich realen Umfeldern und Situationen an, um Bewegungen, Raummuster, Rhythmen und Dynamiken zu extrahieren und baut daraus eine Choreografie. Die separierten Elemente entfernen sich auf künstlerische Weise von der realen Darstellung und bauen sich sinnträchig neu zusammen María Ferrara leitet das Projekt. Ihre Konzepte werden im Probenprozess von der Gruppe weiterentwickelt. Das Ensemble verwendet gemeinsames Wissen um eine Echtzeitkomposition zu erschaffen, die stark geprägt ist von den zeitgenössischen Tanzströmungen der 60er Jahre in New York. Der Körper in seiner Bewegungsvielfalt bildet den Mittelpunkt des Tanzes. Der Tanz ist pragmatisch und dennoch frisch und lebendig.

Zwischen persönlicher und gesellschaftspolitischer Kunst changierend, schafft GANG eine belehrungsfreie Perspektive auf das Wechselspiel zwischen Individual- und Gruppenverhalten. Dies tut in unserer Zeit Not. Nur als Kollektiv können wir es mit globalen Themen aufnehmen und nur durch die Anerkennung als gefestigte Persönlichkeiten können wir einen sinnvollen Beitrag leisten. Zugehörigkeit und Selbstschutz sind Grundinstinkte, die unsere Handlungen beeinflussen und körperlich gespürt werden können. Körper kommunizieren instinktiv und dies macht Tanz zu einem so natürlichen Mittel um diese Themen auszuloten.

Die folgende Performer waren in unterschiedlichen Konstellationen und Aufführungen Teil von GANG:
Jagna Anderson, Peti Costa, Jenny Döll, María Ferrara, Evan Foster, Thomas Kokkinos-Kennedy, Ingo Reulecke, Ingolf Sessler, Susanne Soldan, Andrew Wass, Jonas Wentritt.

GANG 2018 – Foto: Manuel Miethe

GANG 2017 – Foto: Roberto Duarte

Advertisements